Kann das, was ich erlebe, die Folge eines Entwicklungstrauma sein?

Der Begriff „Trauma“ und „Traumatisierung“ wird leider zurzeit all zu häufig verwendet. Nicht jeder, der ein Mal als Kind geprügelt worden ist oder der einen Unfall mit erlebt hat, ist traumatisiert! Ob ein Trauma entstanden ist, hängt davon ab, wie der Betroffene mit dem belastenden Erlebnis umgehen konnte und ob es überfordernd war.

Mit diesem Fragebogen können Sie herausfinden, wie wahrscheinlich es ist, dass Sie unter den Folgen eines Bindungstrauma und Entwicklungstrauma leiden. Bitte beachten Sie aber auch, dass das Ergebnis dieses Fragebogen keine Diagnose darstellt, sondern nur einen Hinweis gibt.

Hier geht's zum Fragebogen

---hr id="system-readmore"---

Anleitung zum Fragebogen „Folgen von Entwicklungstrauma“

Nachdem Sie den Fragebogen komplett ausgefüllt haben, erhalten Sie eine Auswertung, die Sie ausdrucken können. Es ist nicht möglich, das Ergebnis per eMail zu versenden.

Datenschutz: Die von Ihnen eingegebenen Daten werden nur so lange zwischen gespeichert, wie Sie das Browserfenster mit dem Fragebogen geöffnet halten. Keinesfalls werden Ihre Daten mit evtl. erfassten anonymisierten Daten verbunden oder anderweitig gespeichert!

Der nachfolgende Fragebogen beinhaltet Fragen und auch Aussagen, die Sie zustimmend oder ablehnend beantworten können. Hierzu verwenden Sie Zahlen zwischen 0 und 10. Eine 0 bedeutet „völlige Ablehnung / trifft nicht zu“. Eine 10 bedeutet „völlige Zustimmung / trifft voll zu“. Eine 5 ist demnach „neutral / ich weiß nicht“.

Hier geht's zum Fragebogen